AUSSCHREIBUNG DESIGNPREIS LISA18

Der Design-Wettbewerb LISA18 richtet sich an alle Gestalter und Unternehmen, die eine besonders erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich des Designs vorweisen können. Gesucht werden Projekte und Arbeiten aus allen Gestaltungsbereichen des Kommunikations- und Mediendesigns, sowie Industrie- oder Produktdesign.

Zur Teilnahme zugelassen sind Projekte, deren Gestalter und/ oder Unternehmen einen Bezug zu Wuppertal oder dem PLZ-Gebiet 42xxx haben. Das Projekt und die Designleistung an sich dürfen national wie international erbracht und genutzt worden sein.

Die Richtlinien der Ausschreibung limitieren die Einreichungen auf Arbeiten, die seit Januar 2015 bis heute entstanden sind.

ZIEL

Der Designpreis wird von den Freunden der Form Wuppertal durchgeführt. Die Freunde der Form sind ein Zusammenschluss Wuppertaler Designer, der von der Wirtschafts-förderung Wuppertal und dem Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Andreas Mucke, als Schirmherr und weiteren Wuppertaler Unternehmen unterstützt wird.

Durch die Auslobung des Designpreises LISA18 wird die hohe Bedeutung des Wirtschafts- und Innovationsfaktor Design gewürdigt. Design schafft nicht nur eine individuelle Unternehmensidentität, sondern zählt darüber hinaus zu den Faktoren, die langfristigen Erfolg im globalen Wettbewerb bewirken.

Durch die Auszeichnung hervorragender Designleistungen, insbesondere unter strategischen und Managementgesichtspunkten, fördert der Preis die Sensibilität für Design und rückt dessen Mehrwert als Prozess und entscheidenden Innovationsfaktor in das Bewusstsein der Wirtschaft. Dies gelingt besonders durch beispielhafte Arbeiten, die einen fruchtbaren Dialog und eine optimale Vernetzung von Unternehmen und Gestaltern aufzeigen.

Darüber hinaus versteht sich der Wettbewerb als Impuls, der sich an der Gegenwart orientiert sowie Bezüge zu technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen herstellt.

Eingereicht werden können
Arbeiten aus den Bereichen:
  • Corporate Design
  • Communication Design
  • Editorial Design
  • Multimedia Design
  • Industrial Design, Produkt Design
  • Kommunikation im Raum
  • Illustration, Visualisierung
  • Fotografie, Film /Audio
BEURTEILUNGSKRITERIEN
Design und Strategie
  • Rolle und Bedeutung des Designs in der Unternehmensstrategie
  • Zielerfüllung des Designs in der Projektarbeit
  • Innovative Qualität und Zukunftsorientierung
Design und Prozess
  • Implementierung von Design in den Geschäftsprozessen
  • Vorgehensweisen und Qualität in der Zusammenarbeit
  • Einsatz von Methoden, Werkzeugen und Tools
Design und Gestaltung
  • Markenkonformität und Zielgruppenerreichung
  • Originalität und Gestaltungsqualität
  • adäquate Anwendung und Umsetzung
ANMELDUNG

Der Wettbewerb sieht eine Limitierung von drei Projekten pro Auftraggeber oder Dienstleister vor.

Die Arbeiten sind bis Sonntag, 04.11.2018 online einzureichen unter:

www.freunde-der-form.de/anmeldung

Sie können Ihre Arbeiten ausschließlich online einreichen:

Produkte/Entwürfe oder Konzepte, z. B. Entwurfszeichnungen, Modelle, Animationen und Fotos/ Visualisierungen von Prototypen. Bei Videobeiträgen (H.264, Quicktime, MPEG4 – maximale Länge: 3 Minuten) oder bei interaktiven Präsentationen (PDF, Flash) kann zusätzlich zu den Bildern ein Link zur Einsicht von digitalem Material angegeben werden.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie keine Rechte Dritter verletzen! Für verlorengegangene, beschädigte und nicht gespeicherte Einsendungen kann keine Haftung übernommen werden.

Die mit dem Empfang beauftragten Personen werden den Juroren keine Angaben über Einsender oder Wettbewerbsarbeiten machen und sind der Neutralität verpflichtet.

Beiträge, die den formalen Bestimmungen nicht entsprechen und bis zum Einsendeschluss am 04.11.2018 nicht online eingereicht werden, finden keine Berücksichtigung (es gilt das Datum des Eingangs).

TEILNAHMEGEBÜHR

Für jede angemeldete Arbeit wird ein Kostenbeitrag von 49,- EURO inkl. MwSt. (bzw. 41,18 EURO netto) erhoben, die nach dem Anmeldeverfahren online gezahlt wird. Die Anmeldung wird erst mit der Zahlung des Beitrags rechtskräftig.
Mit der Anmeldegebühr entfallen die Eintrittskosten für den Designtag am 15.11.18.

JURY

Für die Bewertung der Einreichungen wird eine qualifizierte Jury verantwortlich sein.

Die Mitglieder der Jury sind nicht an Weisungen und Aufträge gebunden und vergeben die Auszeichnungen in einem nicht öffentlichen Auswahlverfahren. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Prämierung. Ausgeschlossen sind Einreichungen, die von Mitgliedern der Jury bearbeitet wurden oder von deren Unternehmen/Institutionen.

PREIS

Das Bewertungsverfahren wird von der Jury festgelegt. Darüber hinaus kann die Jury weitere Entwürfe auszeichnen.

Als nicht kommerzieller Wettbewerb stellt der Designpreis LISA18 gestalterische und innovative Leistungen aus den Jahren 2015 bis 2018 in den Mittelpunkt. Im Rahmen des Wettbewerbes werden maximal 3 Prämierungen mit Prädikat Designpreis“ ausgesprochen.

Der Jury ist freigestellt, auf die Vergabe von Prämierungen in einzelnen Kategorien zu verzichten. Der Designpreis LISA18 ist ein Ehrenpreis und wird durch eine Urkunde und ein Objekt dokumentiert. Die Gewinner und Ausgezeichneten sind berechtigt, das Logo des Designpreises zum Zweck der Werbung für das jeweilige Projekt zu verwenden.

AUSSTELLUNG

Alle prämierten Arbeiten des Designpreises LISA18 sowie ausgewählte Einreichungen werden in einer Ausstellung im Rahmen der Wuppertaler Designtage der Öffentlichkeit präsentiert. Es erscheint ein Online-Blätter-Katalog, der auf www.freunde-der-form.de als PDF heruntergeladen werden kann.

Mit der Einreichung einer Arbeit erklärt sich jeder Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Entwurf – ohne Zahlung eines gesonderten Nutzungshonorars – in dieser Publikation veröffentlicht und im Rahmen der Ausstellung LISA18 gezeigt werden kann.